Immobilienbewertung & Immobilienberatung
 Gerichtsfest ✔ Zeitnah ✔ Persönlich ✔ 

Bauschäden und Baumängel bei Immobilien

Benötigen Sie Unterstützung bei der Beurteilung von Bauschäden oder Baumängel? Oder sind Sie mit der vereinbarten Leistung des Handwerkers unzufrieden? Dann sollten Sie mit uns sprechen.

Unsere Leistungen:

Als Bauschadensgutachter klären wir die Frage ob ein Bauschaden oder Mangel vorliegt und wenn ja welche Ursachen existieren. Wir geben Auskunft über Kosten für die Beseitigung und welche Summe für eine mögliche Minderung anzusetzen ist. Ausserdem klären wir wer für den Schaden verantwortlich ist.

Feuchtigkeit Mauerwerk

Feuchtigkeit Mauerwerk im Keller

  • Bauschäden
  • Baumängel
  • Feuchteschäden (Keller)
  • Abdichtungen (Keller)
  • Schimmelpilzschäden
  • Heizungstechnik
  • Sanitärtechnik
  • Fliesenarbeiten
  • Fassade und Balkone
  • Risse Bauwerk
  • Privatgutachten
  • Kaufberatung einer Immobilie
  • Bauberatung

Die Kosten für Leistungen im Bereich Bauschäden werden auf Anfrage mitgeteilt. Um Ihnen aussagekräftige und verlässliche Preise nennen zu können, brauchen wir mehr Informationen über den Sachverhalt. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

Herr Olaf Wenzel, DEKRA-zertifizierter Sachverständiger, ist unser Spezialist für Heizung und Sanitär. Er verfügt außerdem über 20 Jahre Erfahrung als Meister im Fachgebiet Heizung und Sanitär.

Bauschaden oder Baumangel – wo liegt der Unterschied?

Vereinfacht gesagt ist ein Bauschaden ein (finanzieller) Nachteil, der durch einen schädigenden Vorfall entsteht. Beispiele hierfür sind: Schäden an der Fassade durch Frost, Wasserschaden aufgrund Korrision der Leitung oder Schimmelbildung wegen unzureichendem Lüften und Heizen.

Diese Veränderungen am Bauwerk führen zu Benachteiligungen / Gebrausbeeinträchtigungen u.a. im: Aussehen, Funktionalität und Lebensdauer. Ein wirtschaftlicher Nachteil an einem Bauwerk / Bauteil ist meistens die Folge. Ein Bauschaden kann – muss aber nicht – die Konsequenz eines Mangels sein. Zum Beispiel Feuchtigkeit im Keller aufgrund einer falschen oder fehlenden Abdichtung.

Ein Baumangel hingegen ist ein festgelegter Rechtsbegriff. Hierbei sind unter anderem folgende Fragen zu klären:

  • Entspricht die Ausführung des Werks auch die vereinbarte Beschaffenheit?
  • Hat der Handwerker sich an die anerkannten Regeln der Technik gehalten?

Liegt ein Baumangel vor, können Ansprüche auf Mangelbeseitigung (Erneuerung oder Nachbesserung), Preisnachlass, Wandelung und Entschädigung sein.

Nach §633 BGB ist der Mangelbegriff wie folgt definiert:

(1) Der Unternehmer hat dem Besteller das Werk frei von Sach- und Rechtsmängeln zu verschaffen.

(2) Das Werk ist frei von Sachmängeln, wenn es die vereinbarte Beschaffenheit hat. Soweit die Beschaffenheit nicht vereinbart ist, ist das Werk frei von Sachmängeln,

  1. wenn es sich für die nach dem Vertrag vorausgesetzte, sonst
  2. für die gewöhnliche Verwendung eignet und eine Beschaffenheit aufweist, die bei Werken der gleichen Art üblich ist und die der Besteller nach der Art des Werkes erwarten kann.

Einem Sachmangel steht es gleich, wenn der Unternehmer ein anderes als das bestellte Werk oder das Werk in zu geringer Menge herstellt.

(3) Das Werk ist frei von Rechtsmängeln, wenn Dritte in Bezug auf das Werk keine oder nur die im Vertrag übernommenen Rechte gegen den Besteller geltend machen können.

(Quelle: http://dejure.org/gesetze/BGB/633.html)


Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter 02 11 / 59 81 55 66.

Diplom Sachverständiger (DIA) für Immobilienbewertung Mark Pedigrew
Zertifizierter Immobiliengutachter nach DIN EN ISO/IEC 17024

Ihr Bausachverständiger für Bauschäden und Baumängel bei Immobilien.